Ravi Srinivasan
Ravi Srinivasan (Tabla, Ghatam, Gesang, Pfeifen, Percussion, Komposition, geb. 1965 in Singapur) wuchs in einer anglo-indischen Familie in Malaysia auf und lernte zunächst klassische westliche Musik auf der Geige. Er arbeitete als Orchestermusiker, kam später zum Jazz, begann zu komponieren und studierte Tabla und Tabla-Tarang beim legendären indischen Meister Pandit Kamalesh Maitra in Berlin. Seine Bühnenpräsenz und Sensibilität und sein weiter musikalischer Horizont machen ihn zu einem ungemein vielseitigen und gefragten Musiker. Als Weltmusiker, Percussionist und Preisträger spielte Ravi Srinivasan bei bedeutenden Festivals weltweit, von Malaysia und Indien über Europa und Russland bis USA und Grönland. Er schrieb Musik für Film, Theater, Tanz (sowohl indischer klassik als auch Fusion und Modern) und Stücke und Lieder für diverse Bands und Ensembles. Sein trio Indigo Masala gewann der Creole Weltmusikpreis in 2006. Er spielt bei vielen Ensemble u.a. Abrasaz, Hypno Theatre, Dotschy Reinhardt Quartett, Ioanna Srinivasan Dance Company, Joachim Gies Trio und das Music Ensemble of Benares und unzählige solisten der klassischen indischen Musik. Außerdem begleitet er Kathak-Tanz und ist Musikdirektor an der Academy of Kathak Dance in Berlin. Weitere Informationen: Indigo Masala, Injuns, Music from the Moon, Kathak Dance, Youtube